Swiss CSEdWeek 2014

 

 

Die Swiss Computer Science Education Week 2014 war ein riesiger Erfolg:

  • Über 10’000 Schülerinnen und Schüler
  • 168 Städte und Gemeinden
  • 21 Kantone

Die Schülerinnen und Schüler haben Spiele gebaut und sind in die Welt des Programmierens eingetaucht. Ziel war es, eine nie­der­schwel­lige aber sehr kreative Aktivität zu offerieren welche auch für Schülerinnen und Schüler interessant sein würde, die sonst Programmieren als schwierig und langweilig einstufen. Die Swiss Computer Science Education Week (Swiss CSEdWeek) wurde organisiert vom Team des Lehrstuhls für Informatische Bildung der Pädagogischen Hochschule FHNW und fand 2014 zum ersten mal in der Schweiz statt. Obwohl die französische Version des Tutorials erst ganz am Schluss der Woche aufgeschaltet werden konnte, hat es die Swiss CSEdWeek geschafft, den Röstigraben zu überspringen. Mit 21 Kantonen hat das Event gleich viele Kantone, aber nicht die gleichen, wie der Lehrplan 21 erreicht. Ein grosses Spektrum von Schulen wurde erreicht welches Primaschulen, Realschulen, Bezirksschulen, Sekundarschulen, Kantonsschulen, Handelsschulen, und Berufsschulen eingeschlossen hat.

Computerspiele

Die Schülerinnen und Schüler haben Computerspiele gebaut. Das heisst sie haben 3D Objekte kreiert, 3D Welten gebaut, und programmiert. Hier ist nur eine mikroskopische Auswahl der über 11’000 Spiele, die während der Swiss CSEdWeek kreiert wurden. Dabei haben viele nach einer Stunde nicht aufhören können. 35.4% der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind “returning visitors”, d.h., sie sind zurückgekommen und haben an ihren Games weiter gebaut und weiter programmiert. Informatische Bildung kann so spannend sein!

436px-Swis_csedweek_2014_games

Kantone

21 Kantone sortiert nach Teilname (max bis min):

Kantone 2014

Zurich, St. Gallen, Aargau, Luzern, Fribourg, Bern, Thurgau, Basel-Land, Neuchatel, Geneva, Solothurn, Schaffhausen, Zug, Vaud, Basel-Stadt, Schwyz, Appenzell Innerrhoden, Graubünden, Ticino, Valais, Appenzell Ausserrhoden.

 

 

Städte/Gemeinden

168 Städte/Gemeinden sortiert nach Teilnahme (max bis min):

Cities 2014

Luzern, St. Gallen, Baden, Zürich, Buchs, Dudingen, Frauenfeld, Bülach, Wädenswil, Winterthur, Affoltern am Albis, Neuchâtel, Fribourg, Genf, Olten, Liestal, Oberriet, Schaffhausen, Ittigen, Aarau, Bern, Rheinfelden, Kloten, Binningen, Dietlikon, Langnau im Emmental, Baar, Seengen, Altstatten, Brugg, Lindau, La Chaux-de-Fonds, Langenthal, Hochdorf, Basel, Thalwil, Adliswil, Lausanne, Oberwil, Freienbach, Wetzikon, Kriens, Aarburg, Muttenz, Wettingen, Appenzell District, Dietikon, Widnau, Seon, Rorschach, Ehrendingen, Solothurn, Koniz, Zofingen, Horgen, Bonaduz, Willisau, Lugano, Dubendorf, Kilchberg, Wallisellen, Mettmenstetten, Thun, Sursee, Zermatt, Dielsdorf, Uster, Oberentfelden, Sissach, Root, Steinhausen, Therwil, Wohlen, Reinach, Vevey, Ruti, Bad Ragaz, Spreitenbach, Frick, Lenzburg, Suhr, Sion, Aadorf, Bremgarten, Embrach, Richterswil, Kaltbrunn, Mellingen, Chur, Emmen, Meggen, Au, Oensingen, Romanshorn, Stafa, Arth, Goldach, Grabs, Kusnacht, Gipf-Oberfrick, Niederhasli, Villigen, Biel/Bienne, Utzenstorf, Davos, Ilanz, Ebikon, Mels, Wil, Daniken, Montreux, Zug, Effretikon, Meilen, Regensdorf, Schlieren, Zollikon, Dottikon, Kreuzlingen, Monthey, St. Margrethen, Volketswil, Birr, Bubendorf, Diepoldsau, Hunzenschwil, Kolliken, Leuggern, Mohlin, Rupperswil, Heiden, Interlaken, Uetendorf, Worb, Payerne, Hitzkirch, Reiden, Sargans, Beringen, Grenchen, Schonenwerd, Arbon, Bellinzona, Crissier, Nyon, Yverdon-les-Bains, Sierre, Cham, Risch, Erlenbach, Opfikon, Rumlang, Berneck, Blonay, Dagmersellen, Horw, Saanen, Uzwil, Winkel, Zuzwil, Ebnat-Kappel, Fehraltorf, Lachen, Munchwilen, Obersiggenthal, Rolle, Schmerikon, Unterager.